Mobilfunknetz auf dem Mond

Die Pandemie ist noch lange nicht vollständig bekämpft und die USA blickt bereits in die Zukunft. Die NASA hat dem ehemals Amerikanischen und inzwischen Finnischen Konzern Nokia den Auftrag erteilt, ein Mobilfunknetz auf dem Mond aufzubauen – in bester LTE Qualität. In zwei Jahren soll das Netz fertig sein.

Natürlich fragt man sich, wer den dieses Netz nun eigentlich benötigt. Ist etwa die Kolonialisierung des Mondes schon in ein paar Jahren in Sicht? Sitzen wir bald neben dem Mann im Mond oder grünen Männchen auf dem Sofa und sehen Netfix? Das wohl nicht, aber die NASA will 2024 wieder bemannte Mondmissionen starten. Das LTE-Netz soll es den Astronauten erlauben mit der Familie auf der Erde leichter in Kontakt zu treten, Videochats zu führen und auch von einem beliebigen Telefon angerufen werden zu können. Auch soll das Netz es erleichtern die Mondfahrzeuge und andere Geräte zu steuern. So bekommt also der Mond nun einen besseren Empfang als im ländlichen Deutschland. Die Zuschüsse wurden bereits von der NASA an Nokia ausgezahlt. Ein Ausbau auf 5G ist für später geplant.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s