Grüner Spagat

Die Grünen – oder seit neuestem wohl das Bündnis Grüne – wird in einen immer weiteren Spagat gedrängt, zwischen dem Radikalismus von FfF und der bewährten Wählbarkeit, wie es die Süddeutsche Zeitung ausdrückt.

Einerseits profitiert die Partei stark von der Klimaschutzbewegung, andererseits bedroht sie sie auch. Denn entgegen dem Vermittelten Eindruck durch die schiere Anzahl der Medien über FfF gibt es eine sehr breite Masse, die sich mit vielen radikalen Vorstellungen von FfF, wie der Abschaffung des verbrennungsbasierten Individualverkehrs, nicht anfreunden können. Zu groß ist wohl die persönliche Angewiesenheit auf jene Fahrzeuge und die wirtschaftliche Abhängigkeit von ihnen.

Nun wollen auch Fridays for Future Mitglieder, die sich selbst als Radikalisten einschätzen, für die Grünen in das Parlament, was allerdings einen relativ großen Aufschrei in der mittig-liberalen und konservativen Szene auslöst: „Fanatiker im Parlament – das hatten wir doch schon einmal!“

Die Groteske

Die Klimaschützerinnen Greta Thunberg und Luisa Neubauer fordern in einem offenen Brief die Aufgabe von Demokratie und Marktwirtschaft zum Ziele des Umweltschutzes. Das ist in grotesker Weise naiv.

WirtschaftsWoche

Das Groteske an der Sache ist, dass viele von FfF eingeschlagenen Wege, wie Sie in unserem Dossier Umweltschutz seit langem lesen können, sogar kontraproduktiv für den Klimaschutz sind, aber dennoch unter seiner Flagge durchgedrückt werden und auch teilweise bereits wurden. Manchmal scheint der Umweltschutz sogar nur ein Vorwand für die Verwirklichung völlig anderer Ziele zu sein, für die leicht beeinflussbare Kinder und Jugendliche instrumentalisiert werden.

Gerade das Bündnis RRG (Rot-Rot-Grün, also die Linke, SPD und Grüne) verdeutlicht einen doch sozialistischen Hintergrund oder zumindest Einschlag grüner Politik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s