Hallo Genosse Lenin

In Gelsenkirchen wird das irrealle Realität. Die Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands (MLPD) stellt vor ihrer Parteizentrale eine Statue Lenins auf, die sie für ca. 16.000 Euro von einem Kaufmann erworben haben. Die Einen schwenken stolz die rote Flagge – die anderen schütteln den vor Wut erröteten Kopf. Die Stadt hat vor Gericht geklagt – und in der ersten Instanz verloren.

„Festakt zur Enthüllung der Leninstatue. Gibt Antikommunismus keine Chance“ steht auf der Werbetafenl dannaben in großen Lettern gedruckt.

Es ist schier unverständlich, wie einem Massenmörder, der Adolf Hitler in vielen Punkten ähnelt, überhaupt noch gehuldigt wird. Umso mehr wie es von Gericht Akzeptiert wird, dass die Statue dort stehen darf. Und am aller Meisten, wieso es nicht einen Aufschrei in der Gesellschaft gibt. Die innländischen Medien berichten nicht einaml darüber, als sei so etwas alltäglich. Genauso erstaunt es einen wir linksradikale Parteien überhaupt nicht einmal verboten werden. Wofür haben wir den Verfassungsschutz, wenn dieser nur nach rechts schaut?

Im Rahmen seiner Weisungsbefugnis als Staatschef veranlasste er, dass Geiseln unter Zivilisten und Angehörigen von Offiziersfamilien genommen werden, da er Hochverrat unter den im alten Regime ausgebildeten Offizieren fürchtete.[1] Lenin unterstützte und verlangte als Staatschef den Roten Terror im Bürgerkrieg. So befal er am 9. August 1918 in einem Schreiben an die Behörden von Nischni Nowgorod: „Organisiert umgehend Massenterror, erschießt und deportiert die Hundertschaften von Prostituierten, die die Soldaten in Trunkenbolde verwandeln, genauso wie frühere Offiziere, etc.“[2] Am selben Tag lies er von den Behörden von Pensa das erste russische Konzentrationslager einrichten.[3]

Nun ziert er die Straßen Gelsenkirchens – ohne dass ein Wütender Mob aus tausenden Bürgern den ehemaligen Sklavenhalter seine Statue in Stücke spaltet. Lieber Verfassungsschutz: Wach aus deinem Dornröschenschalf auf. Früher war das Recht auf der rechten Seite blind – heute wohl auf der Linken. Wir brauchen einen Verfassungsschutz, der auf beiden Augen klar sieht und mit „eiserner Faust“ den Extremismus bekämpft.

Wenn Hitler hier stehen würde würde die Lage eskalieren – aber da es ja von Links ist …

Radikale Parteien und Ideologien erfordern eine radikale Bekämpfung jener. Die NDP ist bereits verboten und verfolgt. Aber die MLPD?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s