Spanische Grundsicherung

Spanien führt landesweit eine Grundsicherung ein. 462€ für Jeden. Das Parlament hat die novelle des Sozialsystems ohne Gegenstimmen verabschiedet.

Der Hauptgrund defür sollte wohl der Wirtschaftseinbruch aufgrund der Coronapandemie sein. Dieser hat eine große Arbeitslosigkeit in dem Land bewirkt, worduch sich nun vor den Essensausgaben der Tafeln kilometerlange Schlangen bilden.

Die neuen Hilfen betragen zwischen 462 und 1015 Euro pro Monat, je nach Zusammensetzung und Größe des Haushalts. Anspruch darauf haben Personen zwischen 23 und 65 Jahren, die seit mindestens drei Jahren einen selbstständigen Haushalt führen, mindestens ein Jahr sozialversicherungspflichtig waren und deren Einkommen pro Person im Haushalt unter 230 Euro im Monat liegt. Sánchez betonte: „Mehr als die Hälfte der Begünstigten werden Minderjährige sein.“

Süddeutsche Zeitung

Für Personen über 65 Jahre soll dann das Rentensystem greifen, Personen unter 23 Jahren sollen von dem Geld für die Eltern mitprofitieren.

Natürlich ist dies nicht gerade viel Geld, etwa soviel wie Harz-IV, aber zumindest ist es immerhin schon etwas und im Hinblick darauf, das die Wirtschaft und somit auch die finanzlielle Lage in dem Land in einer historisch schlechten Lage ist auch gut angesetzt. Jede Sozialleistung muss man sich auch leiten können. Auch ist hier sehr erfreulich dass es im Gegensatz zu Harz-IV sehr unürokratisch ist und keine Kriterien erfüllt werden müssen, die bedürftige durch das System fallen lassen können.

Zu kritisieren ist jedoch, das die Personen mindestens ein Jahr Sozialversicherungspflichtig gewesen sein müssen und die Einkomensobergrenze in Höhe von 230€ ist ebenfalls sehr niedrig angesetzt. Hoffen wir das dies nach eienen wirtschaftlichen Aufschwung später die Kritikstellen verbessert werden können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s