Demokatisches Deutsches Reich

Warum wir wieder eine National-Sozialistische Regierung befürchten müssen

19333 wurde Adolf Hitler offiziell zum Reichskanzler erklärt. Ein Jahr, das die Welt für immer verändert hat. Noch immer, auch trotz der Entnazifizierung, gibt es immernoch Anhänger der menschenfeindlichen Ideologie.

Die Gefahr kommt nicht nur von Rechts, sondern auch von Links. Wenn wir uns vor Angst vor Rechts nach Links werfen wird Links zu einer größeren Gefahr als Rechts es ist

Grund für den Zusammenbruch der Demokratie war, das die Mitte kolabiert ist. Die Linken und Rechten Parteien hatten zusammen die absolute Mehrheit und aus der DEUTSCHEN ARBEITERPARTEI (Einer Sozialistischen Partei) wurde die NATIONALISTISCH-SOZIALISTISCHE DEUTSCHE ARBEITERPARTEI (NSDAP). Heute wird jedoch die Schuld ausschließlich den Nationalisten gegeben, während die Sozialisten ihre Hände in Unschuld wachen. Nachdem die Sozialisten einen Weiteren Versuch der Einführung einer Dikatur gewagt haben – die DDR. Auch heute noch wollen die Linken mit den damaligen Zuständen nichts zu tun haben, und versuchen jeden, der gegen diese Zuständeund Ideologie sind auf ihre Seite zu ziehen. Die Gefahr hierbei ist nicht nur, das der Wähler sich so sich die Ideologie diverser linken Parteien Verschönigt und aus Verharmlosung diverse Gefahren nicht sehen will.

„Gemeinsames, einheitliches Ziel ist die Säuberung der russischen Erde von allem Ungeziefer.“

– LENIN 1918, Werke, Band 26, Berlin 1961, S. 412 f. (Edit: 28.04.2020)
STRATEGIESITZUNG DER LINKEN 2020

Das soll natürlich aber auch keineswegs heißen, das die Politik von Rechts verharmlost werden darf. Diese schlägt das Gleiche vor – nur von Ausländern, nicht von Reichen…. aber bei einer Fusion von Links und Rechts könnte man sich ja vorerst auf die reichen Ausländer einigen…

Die Ausgangslage

1. Eine Zusammenbrechende Mitte

Welche Parteien der Mitte haben wir, und welche sind wählar?

Wir haben abgesehen von der CDU/CSU in der Mitte nur noch die:

BAYERNPARTEI

FREIE DEUTSCHE PARTEI – FDP (Die Liberalen)

FREIE WÄHLER

Die Organisation Fridays for Hubraum überlegt laut Recherche eine eigene Partei zu gründen, noch nicht bestätigt und Name noch nicht bekannt

2. Politische Mehrheit radikaler Parteien

Quelle: Statista

Bei der Bundestagswahl 2017 haben die Parteien von Links und Rechts die absolute Mehrheit von 52,2% (Eingerechnet wurden die Parteien (DIE LINKE, SPD, AfD, DIE GRÜNE, KPD und NDP wurden als sonstige Partein nicht eingerechnet.)

Im Fazit: Also eine Mitte, deren Regierugnsparteien große Fehler gemacht haben und deren restliche Parteien nicht besonders viele Wähler greifen können, weil die Bevölkerung gerne Veränderung will, also keine konservative Politik und somit Freiwild für die Wahnvorstellungen von revolutionistischen Visionen extremistischer Parteien sind. Was also essentiell für den Fortbestand der Demokratie ist, ist eine revolutionistische Partei, die in der Mitte ist.

Somit ist es sehr auffällig, das gerade die beiden Voraussetzungen aktuell wieder eintreten.

Die Weimarer Republik war eine Demokratie ohne Demoktraten. Das ist Deutschland inzwischen auch.

Wir brauchen nicht mehr Demoktrate. Was wir brauchen sind mehr Demoktraten

SEBASTIAN PUFPAFFS HAPPY HOUR – EIN BEITRAG VON Till Reiners

Denn das Politische Spektrum ist keine Gerade, es ist ein Kreis, auf dem sich der Nationalismus un der Sozialismus / Kommunismus irgendwo trifft. Dieser Treffpunkt nennt sich Nationalsozialismus. Wenn die Gesellschaft sich immer weiter von der Mitte weg – in welche Richtung auch immer, ob nach links oder rechts – bewegt, was sie aktuell tut, kommt sie irgendwann bei dem selben Punkt an. Ein zweites Mal. Hoffen wir, das diese Bewegung stagniert.

Das soll nicht heißen, das man nicht sozial handeln soll, denn es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen Sozial und Sozialismus. Ein Grund, warum die SPD eine Vielzahl an Mitgliedern an die AfD verloren hat.

Sozial ist die gut gesittete Mitte, sozialistisch die Linke.

12 Gedanken zu “Demokatisches Deutsches Reich

  1. Wieder setzt du Nationalismus und Sozialismus gleich. Und damit scheint vollkommen alternativlos,was wir jetzt haben. Das wir mit unserer Demokratie nur den Spielraum bekommen, den uns die Wirtschaft lässt, übersiehst du. Solange wir unsere Freiheit so sehr vom Markt begrenzen lassen, können wir uns auch den Zirkus sparen und alle 4 Jahre wählen zu gehen. Über die wichtigen Themen wie Gerechtigkeit und Ändern der Spielregeln wird ja eh nicht diskutiert.

    https://uberlaufer.wordpress.com/2020/03/20/die-demokratie-des-sandkastens/

    Liken

    1. Die Perspektive

      Die linken Parteien versuchen die Gerechtigkeit zu beseitigen, indem sie sie auf einen anderen Teil der Gesellschaft verlagern. Das funktioniert nicht. Natürlich brauchen wir Parteien mit verschiedenen Vorstellungen, aber das müssen Parteien der Mitte sein. Man muss nicht die FDP wählen. Man kann auch die Bayernpartei wählen, oder die Freien Wähler, oder wenn man es für richtig hält, die CSU / CDU. Gerade das ist ja das Problem. Wir haben zu wenig Parteien mit zu gleichen Vorstellungen. Wir brauchen ein größeres Spaktrum an Visionen, aber es müssen freiheitliche Ideale sein und keine extremistische, ob links oder rechts. Sozial funktioniert nur wirklich ohne Sozialismus

      Liken

      1. Die Perspektive

        Genau deswegen muss sich ja auch etwas ändern. Aber in Richtung Sozial, nicht in die Gegenrichtung, den assozialen Sozialismus

        Liken

    2. Die Perspektive

      Und wieder ist ein radikaler Sozialismus und ein radikaler Nationalismus gleichzusetzen. Auch bekannt als Nationalsozialismus. Je weiter nach Links du im Spektrum gehst, desto weiter Rechts kommst du raus.
      Sozial (Solidarität und Gemeinwohl) ist nicht Sozialismus. Wir brauchen eben ein viel breiteres Angebot an Visionen von Parteien der Mitte. Parteien der Mitte, die die Arbeiter unterstützen wollen, die die Oberen Schützen wollen, die für dies und jenes sind. Gerade das ist ja der Kritikpunkt. Wir haben eine zu einfältige Mitte, die ein zu monotones Spektrum hat. Und gerade das muss sich ändern. Aber was wir nicht brauchen ist ein neues 3. Reich oder eine neue DDR.

      Liken

    3. Die Perspektive

      Es stimmt, die politische Mitte ist alternativlos. Aber ob sie zentralistisch oder föderalistisch, liberal oder verstärkt gemeinnützig-solidarischist, oder ob die Retinität verstärkt wird … das ist das Spektrum in dem wir uns bewegen dürfen, mit Betonung von den Sozialprinzipen, die vernachlässigt wurden, in ständiger Adjustierung des Kurses.

      Liken

      1. Die Perspektive

        Die Reichen werden immer reicher weil sich der Wert exponentiell steigert. Je mehr man invetieren kann, umso mehr Rendite bekommt man auch. Das Problem ist aber auch das die privatleute nicht Anlegen können, weil nichts übrig bleibt, oder nicht anlegen wollen, weil das ganze für die Neuland ist. Wenn die auch richtig investieren würden, würde sich ihr Geld ebenfalls exponentielll vermehren.

        Aber nur weil die Reichen immer reicher werden heißt das nicht das die Armen immer ärmer werden. Im verhältins zu den Reichen zwar schon, aber nicht im Verhältnis zu dem Lebensstandart ihrer Vorfahren und in Deutschland auch nicht im Vergleich zu den Nachbarländern.

        Natürlich sollen sie auch teil an noch größerem Reichtum haben, aber den muss man sich halt auch mit erarbeiten – zu gleichen Chancen, die hergestellt werden müssen. Bildung muss für den Nutzer kostenlos werden, egal welchen Ranges die Bildung ist.
        Es wird immer arme geben, und es wird immer Reiche geben, aber man soll stets bestrebt sein die Armen reicht zu machen und nicht umgekehrt. Eben indem man Bildung kostenlos macht und anständige Sozialsysteme aufbaut, die durch gerechte Steuern bezahlt werden, die alle Zahlen. Mittelschicht, Oberschicht und Unterschicht. Jeder zu seinem entsprechenden Teil.

        Liken

  2. Pingback: Ist Sozialismus sozial? – Die Perspektive

  3. Pingback: Feuerflut – Die Perspektive

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s