Taktischer Tadel der Thüringenwahl

Die Thüringenwahl war ein Skandal – doch nicht für die FDP, sondern für DIE LINKE, die UNION und die SPD.

Gerade jene Parteien, die sich als besonders demokratisch behaupten begehen einen großen faux-pas.

Denn sie nennen das Ergebnis der Wahl eine Schmach für die Demokratie und Lindner einen naiven Politiker. Liebe Demokraten: Demokratie zeichnet sich dadurch aus, das die Mehrheit des Volkes wählt. Und wenn verfassungsfeindliche Parteien an einer Wahl teilnehmen ist es antidemokratisch sich im Nachhinein darüber zu beschweren, wen sie gewählt haben. Denn jeder, der wählt, hat das recht auf eine freie Wahl. Wenn Ihr dies jemandem verwehren wollt seid Ihr die Antidemokraten.

Wenn sich eine Partei als Bedrohung für die Verfassung, sei es von links oder von rechts her, herausstellt, muss sie im Vorfeld von jenen Wahlen ausgeschlossen und aufgelöst werden. Wenn nicht hat nicht die FDP, sondern das staatliche System des Verfassungsschutzes versagt, das unter Eurer Politik geformt wurde.

Und so wird aus einer vermeintlichen Verteidigung ein Eigentor während der Schiri Verfassungsschutz vergeblich seine rote und gelbe Karte sucht.

Im Nachhinein jedoch sich über ein Wahlergebnis zu beschweren ist nicht nur Antidemokratisch, sondern auch sehr einfältig, da man so der Partei, die man ja eigentlich drücken will, unterstützt – denn jene wird dann als diskriminiert dargestellt, die doch eigentlich gar nichts falsch gemacht hat … sondern die bösen Linken, die sich doch auch so gegen Diskriminierung einsetzen! Lügner! – so kann man das ganze auch sehen, wenn man der AfD eher zugeneigt, statt abgeneigt ist.

Kein Wunder also, das die AfD noch nicht groß medienwirksame Statements dazu abgeliefert haben … wenn die linken Parteien und die Union ihr strategisches missgeschick bemerkten, würden die ja vielleicht zurückrudern. Um das zu riskieren ist das Geschenkte Tor doch zu verlockend.

Und so wird aus einer vermeintlichen Verteidigung ein Eigentor, während der Schiri Verfassungsschutz vergeblich seine rote und gelbe Karte sucht.

„Hier besteht noch Sanierungsbedarf“ – Haus in Meiningen, Thüringen – Quelle: Jorbasa Fotografie, flickr. Von Google zur freien Wiederverwendung gekennzeichnet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s